1
1
3
3
2
2
9
9
Tage
0
0
5
5
Stunden
2
2
0
0
Minuten
5
5
0
0
Sekunden
Time passed:

Heimspiel für die „Taylor Boys“

2 Stimmen und 2 Gitarren – ein Lokal. Die beiden Vollblutmusiker Dominik und Fabian treten am 11.11.2016 live und unplugged beim „Frede“ auf. Passend zum Sessionsbeginn des Kölner Karnevals wird auch am Fuße des Lusen im Gasthaus Fisch bei Rock-Klassikern, Countrysongs und Austro-Hits ordentlich gefeiert.

Schönbrunn a. Lusen. Es ist ein Heimspiel für Ihn. Im November legt der Schönbrunner Dominik Hilgart mit seinem Kumpel Fabian einen Stopp im gallischen Dorf ein. Das Duo präsentiert dabei ein buntes Repertoire aus Rock-Klassikern, Countrysongs, Austro-Hits und aktuellen Chartstürmern. Als "The Taylor Boys" musizieren die beiden Musiker seit fast 10 Jahren auf diversen Events. Auch wir Ruamzuzla hatten natürlich schon den einen oder anderen Musikalischen Abend mit „Dope“. Es wird bestimmt ein gemütlicher und musikalischer Abend.

Also, schauts vorbei!
Wir Ruamzuzla sind natürlich auch vertreten ;) | Hier geht’s zur Facebook Veranstaltung

The Taylor Boys - Live Musik unplugged

Biografie: Schon als Schüler fanden sich die beiden Musikanten zusammen, um den ein oder anderen kleinen Gig zu spielen. Fabian und Dominik machten ihr Hobby zum Beruf und arbeiten heute als Instrumentallehrer in diversen Musikschulen. Als "The Taylor Boys" musizieren die beiden Musiker seit fast 10 Jahren auf Firmenevents, Hochzeiten, Geburtstagen oder Unterhaltungsabenden in Bars & Restaurants.

Mitglieder: Dominik Hilgart, Fabian Ranzinger

Die beiden Vollblutmusiker überzeugen mit einem bunten Reportoire aus Rock-Klassikern, Countrysongs, Austro-Hits und aktuellen Chartstürmern. Ob Hochzeiten, Firmenfeiern, Geburtstage oder Unterhaltungsabende in Bars & Restaurants.
Die Jungs haben für jeden Anlass die perfekte Songauswahl dabei.
 
Fabian & Dominik - 2 Stimmen und 2 Gitarren mit einem abwechslungsreichen Reportoire.

 

Über den Autor

Gindda ist ein großer Freund und Gönner des Stammtisches.
Aufgrund seiner außergewöhnlichen Meinungen und seines unbändigen Freundeskreis
hat er sich dazu bereit erklärt, als Gast-Autor hin und wieder einen Artikel zu verfassen.