1
1
4
4
1
1
6
6
Tage
1
1
4
4
Stunden
2
2
5
5
Minuten
0
0
6
6
Sekunden
Time passed:

SG Bischofsreut/Oidhittn - SG Schönbrunn

Missglückte Generalprobe

Mit einem leistungsgerechten 2:2 bei der SG Bischofsreut/Altreichenau schließen die Lusenkicker die Vorbereitungsphase ab.

Mit einigen Verletzungssorgen  ging es zur neu formierten Spielgemeinschaft. Die Mannschaft musste aufgrund kleinerer Blessuren im Vergleich zum Derbysieg in der Vorwoche auf einigen Positionen umgebaut werden.  Trotzdem war ein Sieg die klare Vorgabe, um Selbstvertrauen für die anstehende Punktspielrunde zu tanken.

So startete die Eberl-Elf auch konzentriert in die Partie. Hinten stand man sicher und im Angriffsspiel war man stets durch blitzschnelle Konter gefährlich. Nach einer Viertelstunde trickste sich Küblböck Simon durch die Abwehr der Heimelf, sein Flachschuss zischte aber Zentimeter am Pfosten vorbei.  Es dauert bis zur 30.Spielminute,  ehe etwas Zählbares zu verzeichnen war. Auf der rechten Seite setzte sich Schreiner Alex gut durch und zirkelte die Flanke auf Böhme Tony. Dieser fackelte nicht lange und vollstreckte elegant zum 1:0. Kurz vor der Pause zielte wiederum Küblböck Simon mit einem Freistoß haarscharf am Gehäuse vorbei. Somit ging es mit der knappen Führung in die Pause.

Nach Wiederanpfiff leisteten sich die Lusenkicker eine Unkonzentriertheit und die Heimelf nutzte diese gnadenlos aus. Somit stand es 1:1. Mit einem wunderbar vorgetragenen Spielzug nach etwa einer Stunde Spielzeit stellten die Mannen vom Lusen auf 2:1. Pichler Johannes war es letztendlich, der die Kugel über die Linie schob. Doch auch diese Führung hatte nicht lange Gültigkeit. Schon 10 Minuten später nutzten die Grenzler eine Unachtsamkeit aus und egalisierten die Führung.  In der Schlussphase der Partie bewahrte Keeper Weishäupl Tobias seine Elf noch vor dem vermeintlichen Knock-Out.

Fazit:

In der ersten Halbzeit eine ordentliche Vorstellung der Lusenkicker. Nach dem Pausentee leistete man sich zu viele Unkonzentriertheiten und wirkte nicht mehr so agil. Wie aber schon in den Vorwochen, sollten die negativen wie auch positiven Testspielergebnisse nicht zu hoch bewertet werden.  Es gilt klar den Fokus auf den Saisonstart zu richten und dort die bestmögliche Leistung abzuliefern. 

 

Über den Autor

Andreas Schuster ist der Kassenprüfer im Stammtisch Ruamzuzla und somit das überwachende Auge in finanziellen Belangen. Als Webmaster ist er für die Gestaltung der Website zuständig.