1
1
4
4
1
1
6
6
Tage
1
1
4
4
Stunden
2
2
5
5
Minuten
0
0
8
8
Sekunden
Time passed:

SG Schönbrunn - SG Hochwinkl

Zweiter Sieg im zweiten Test für die Lusenkicker

Die DJK-SG Schönbrunn a. Lusen hat am gestrigen Sonntagnachmittag auch das zweite Spiel der Vorbereitung für sich entschieden. Gegen die frische gebackene Spielgemeinschaft 07gewann die Eberl-Truppe mit 5:0 (2:0).

Bei Temperaturen wo sich Kamele zu Hause fühlen behielten die Lusenkicker einen kühlen Kopf und sorgten vor allem in der zweiten Halbzeit für ein Torfeuerwerk gegen die ehemaligen Gemeindekontrahenten aus dem unteren Wald.

Erzielte das 2-0 am gestrigen Sonntag - Simon Küblböck

Schönbrunn hatte allerdings im ersten Durchgang schwer zu kämpfen, trotz Feldüberlegenheit wollte das erlösende 1:0 vor knapp 100 Zuschauern in der Kälberweide nicht fallen. Man erspielte sich Chance um Chance. Nach zehn Minuten bediente Simon Küblböck Fabian Haydn, dessen Torschuss mit vereinten Kräften von den Gästen abgeblockt wurde. Kurz darauf prüfte Joe Schopf Gästeschlussmann Florian Bauer, der seinen Torschuss mit Mühe parieren konnte. Im Gegenzug versuchte Hochwinkl zu kontern, am 16-Meter-Raum war jedoch meist Endstation. Nach einer knappen halben Stunde war der Bann gebrochen. Johannes Pichler entwischte der Hochwinkler Abwehr und vollstreckte kaltschnäuzig zum 1:0. Wenig später war es Simon Küblböck welcher auf 2:0 erhöhte. Der quirlige „10er“ nutzte eine Unsicherheit des Gästekeepers und verwerte den Abpraller zu Führungsausbau. Mit dem Pausenpfiff kam die Spielgemeinschaft Hochwinkl / Wildenranna nochmal zu einer Chance, der Anschlusstreffer wollte aber nicht gelingen.

Meldet sich wieder zurück. Tony Böhme feiert nach langer Verletzungspause sein Comeback

In der Pause brachte Schönbrunn neues Personal, behielt aber die taktische Ausrichtung gleich. In der 70. Spielminute machte man den Sack zu und Alexander Schreiner erzielte das 3:0. Die letzte Viertelstunde spielte die Heimelf im Genuss des sicheren Sieges und herunter. In der 80. Minute Joe Schopf mit dem 4:0. Den Schlusspunkt setzte Alexander Schreiner, der nach einem Ballgewinn über die Linke Seite gedankenschnell Richtung Tor agierte und zum 5:0 vollstreckte.

Bereits am Freitag geht es für die Lusenkicker weiter. Auf heimischen Rasen empfängt man zum Gemeindederby den Kreisligameister der Vorsaison aus Hohenau.

Über den Autor

Michael Haydn ist der Hüter der Finanzen beim Stammtisch Ruamzuzla. Zugleich ist er als Webmaster für die Gestaltung der Internetpräsenz zuständig.