1
1
3
3
5
5
6
6
Tage
0
0
8
8
Stunden
2
2
4
4
Minuten
3
3
5
5
Sekunden
Time passed:

SG Schönbrunn II - SG Hochwinkl II

Im zweiten Test gelingt Schönbrunn II der erste Sieg

Gegen die Reserve der SG Hochwinkl / Wildenranna überzeugten die Schützlinge von Trainer Andreas „Jimmy“ Pauli vor allem im zweiten Spielabschnitt. Bei hochsommerlichen Temperaturen konnte man die Schlagzahl nochmals erhöhen und sich aus einem torlosen Seitenwechsel einen 3:0 Heimsieg erspielen.

Es war ein typisches Vorbereitungsspiel. Beide Teams probierten das zu zeigen, was man im den Trainingseinheiten unter der Woche trainiert hatte. Trotzdem wurde es für die Zuschauer in der ersten Halbzeit keine allzu unterhaltsame Begegnung. Zwar gab es zahlreiche Torszenen, aber nichts Zählbares. Gute Chancen hatte man gleich in den ersten Minuten, eine Führung war eigentlich nur eine Frage der Zeit, doch es kam anders. Alexander Schreiner hatte den ersten Treffer auf, vorzog jedoch aus kürzester Distanz. Es dauerte nicht lange, da konnten auch die Gäste eine erste Möglichkeit verbuchen. Schönbrunn hatte Glück, dass nach einer Standardsituation das Aluminium einen Treffer zunichtemachte. Schreiner, Grünzinger und Freund hatte vor der Pause noch die ein oder andere Gute Möglichkeit, konnte diese jedoch nicht nutzen.

Hatte im ersten Durchgang Pech im Abschluss - SG Stürmer Alexander Schreiner

Im zweiten Durchgang verlief es deutlich besser und man konnte die Chancen in Tore ummünzen. Bernhard Freund erzielte früh das 1:0. In Folge kontrollierten die Lusenkicker das Spiel und ließen mit einer Ausnahme keine größeren Möglichkeiten der „Ranna“ mehr zu. In der 75. Minute erhöhte Michael Haydn mit einem Kopfball auf 2:0. In der Schlussphase markierte Thomas Pauli nach schöner Vorarbeit über Marcel Irlesberger und Christian Kainz den 3:0 Endstand.

Fazit: Der Sieg für Schönbrunn war verdient. Die Lusenkicker hatten eine Chancenüberlegenheit und mehr Spielanteile. Um jedoch in der Meisterschaft erfolgreich zu spielen, muss man noch eine Schippe drauflegen und kaltschnäuziger beim Torabschluss sein.

Über den Autor

Michael Haydn ist der Hüter der Finanzen beim Stammtisch Ruamzuzla. Zugleich ist er als Webmaster für die Gestaltung der Internetpräsenz zuständig.